Yfood Erfahrungen Testbericht – Kritik an dem Drink aus der Höhle der Löwen

Was ist Yfood ?

Yfood ist eine Trinkmahlzeit, welche in der VOX Sendung „Die Höhle der Löwen“ von den Gründern Noel Bollmann (25) und Benjamin Kremer (28) vorgestellt wurde.

Dabei handelt es sich um ein sog. Food Replacement, da diese Flüssignahrung ein ganze Mahlzeit ersetzen und zudem für 4 Stunden satt machen soll.

Doch hält der Drink wirklich was er verspricht ?

Dazu müssen wir uns erst einmal die Inhaltsstoffe in Yfood etwas genauer ansehen.

Yfood Inhaltstoffe

Fettarme Milch (1.5% Fett), Wasser, Milcheiweiß, Maltodextrin (Mais), Kokosnusspulver, Sonnenblumenöl, Haferfaser, Rapsöl, Reisstärke, Vitaminmix (Vitamin D3, K, C, B1, Niacin, Vitamin B6, Folsäure, Pantothensäure), Mineralstoffmix (Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer, Mangan, Selen, Chrom, Molybdän, Jod), Emulgator: Lecithine (Sonnenblume); Süßungsmittel: Acesiulfame K, Sucralose; Stabilisatoren: Gellan, Carrageen; Laktase, Natürliche Aromen.

Yfood Nährwerte



Yfood enthält alle für eine Mahlzeit wichtigen Nährstoffe, wie Proteine, Kohlenhydrate, Fette sowie Mineralstoffe und Vitamine.

Sehr gut finde ich auch den Anteil an ungesättigten Omega 3 Fettsäuren. Allerdings könnte man auch jeden herkömmlichen Drink, wie Almased oder Yokebe mit einem Eßlöffel Rapsöl oder Leinöl „aufpeppen“ um an diese essentiellen Fette zu gelangen.

Yfood Kritik

Was mich an den Nährstoffen von Yfood jedoch sehr stört, ist die Zutat Maltodextrin.

Maltodextrin – der Feind beim Abnehmen

Maltodextrin wird aus Maisstärke gewonnen und ist nichts anderes als

Zucker

Maltodextrin wird oft von Sportlern mit einen hohen Energiebedarf eingesetzt, um die Kalorien zu erhöhen. Auch bei dem Ziel einer Gewichtszunahme von untergewichtigen Personen wird Maltodextrin gerne verwendet.

Maltodextrin hat zudem einen sehr hohen glykämischen Index von 135. Der glykämische Index gibt an, wie schnell Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel ansteigen lassen.

Ein hoher glykämischer Index hat immer eine hohe Insulinausschüttung zur Folge.

Warum Insulin die Fettverbrennung komplett verhindert und kein Fettabbau bei der Einnahme von Zucker möglich ist, wird in diesem Beitrag genau erklärt.

Hier geht´s direkt zu meinem Testbericht über Kohlenhydrate und die Gefahr von Zucker

Kohlenhydratblocker Test – Erfahrungen – Wirksamkeit

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt übrigens nicht mehr als 25 Gramm Zucker pro Tag einzunehmen.

Zucker begünstigt nicht nur Fettleibigkeit, sondern ist auch die Hauptursache für Diabetes.

Zudem lässt uns ein hoher Zuckerkonsum schneller altern, da es die Kollagenfasern in unserer Haut zerstört.

Der Yfood Drink enthält pro 500 ml = 22 Gramm Zucker

Yfood Alternative

Die Idee eine komplette Mahlzeit durch Pulver zu ersetzen ist von dem Grundgedanken her gar nicht schlecht, da man mit allen Nährstoffen versorgt wird und evtl. sogar abnehmen kann.

Allerdings würde ich dabei immer als Ersatznahrung ein Produkt mit einem geringen Zuckergehalt bzw. ganz ohne Zucker wählen. Eine gute Zuckeralternative mit fast gar keinen Kalorien ist z.B. Xylit (Birkenzucker).

Diese Zuckeraustauschstoffe werden auf den Verpackungen der Diätdrinks zwar auch als „Zucker“ deklariert, haben aber folgende Vorteile im Gegensatz zu Maltodextrin oder anderen Zuckerarten.

Vorteile Xylit :

    • Fast keine Beeinflussung des Blutzuckers und somit ein Abbau fast ohne Insulin
    • niedriger glykämischer Index von 11
    • Fast keine Kalorien

Mein Lieblingsprodukt unter den zuckerfreien Drinks mit vielen Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen ist Reduxan.

Hier geht’s direkt zum Reduxan Drink

Hier geht’s zu meinem Erfahrungsbericht über den Reduxan Drink.

Ein sehr guter Ersatz für Zucker ist auch Isumaltose.

Vorteile Isumaltose :

    • Blutzucker steigt sehr langsam an
    • niedriger glykämischer Index von 33
    • Nur 4 Kcal
    • wird aufgrund seiner gesunden Aspekte sogar in Babynahrung verwendet


Ein sehr guter Drink mit Isumaltulose, anstatt von Zucker, ist der Figurshake Drink von Cellufine.

 

Hier geht´s direkt zum Figurshake von Cellufine

Wo kann man Yfood kaufen?

Yfood kann man in folgenden Lebensmittelmärkten kaufen :

  • REWE
  • Famila
  • EDEKA
  • Kaufland
  • Müller
  • Tegut
  • Globus
  • Orterer

In Drogeriemärkten, wie Aldi, Rossmann oder Müller oder Discountern, wie Lidl oder Aldi ist Yfood bisher nicht erhältlich.

Yfood kann man auch bei Amazon bestellen.

Hier geht’s direkt zu Amazon

Yfood Geschmacksrichtungen

Yfood gibt es in Geschmacksrichtungen :

  • Smooth Vanilla (Vanillegeschmack)
  • Alpine Chocolate (Schokoladengeschmack)
  • Fresh Berry (Erdbeergeschmack)
  • Cold Brew Coffee (Kaffegeschmack + 100 mg Koffeein)

Wie schmeckt Yfood ?

Vom Geschmack her finde ich Yfood sehr gut.

Yfood Preis

Bei Amazon kostet eine Yfood Packung mit 12 Flaschen à 500 ml = 42,99 Euro

1 Flasche = 3,58 Euro

Shakes, welche man als Pulver kauft, liegen preislich bei 1 – 1,50 Euro pro Portion (im Fall von Cellufine)

Yfood Erfahrungen – Kundenrezensionen

Die Kundenmeinungen über Yfood sich zum größten Teil sehr positiv


Zu allen Kundenmeinungen geht’s hier

Yfood zum Abnehmen

Eine Flasche Yfood hat 500 Kcal. Wenn man abnehmen möchte, dann würde ich eher zu einem kalorienreduzierten Diätdrink, wie Reduxan oder Cellufine (204 Kcal pro Portion) greifen.

Yfood Bewertung

Abgesehen von dem Zuckergehalt in Form von Maltodextrin kann ich den Yfood Drink aufgrund des guten Geschmacks und den weiteren gesunden Inhaltsstoffe empfehlen.

Wer jedoch seinen Zuckerkonsum reduzieren und vielleicht sogar Abnehmen möchte, dem empfehle ich eher den Redxuan Drink oder den Drink von Cellufine.


Reduxan

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *