Low Carb Käsekuchen ohne Boden Rezept | Testberichte

Low Carb Käsekuchen ohne Boden Rezept

low carb Käsekuchen

Low Carb Käsekuchen ohne Boden – Rezept

Ob die “Atkins Diät”,” Schlank im Schlaf” oder” I make you Sexy von Detlef D Soost”. Fast alle Diäten, die auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Ernährungswissenschaft basieren, haben eines gemeinsam :

 

Der Verzicht bzw. die Reduktion von Kohlenhydraten “low carb”

Somit sind Nudeln, Kartoffeln, Reis und vor allem Süßspeisen, wie Kuchen bei diesen Diätplänen leider tabu.

Doch soll man jetzt vollkommen auf Kuchen und Co verzichten?

Nein! Mit ein paar Tricks kann man auch Kuchen fast ohne Kohlenhydrate backen.

In der Rezeptdatenbank des neuen Online-Abnehmprogrammes von Patric Heizmann „Youfit“ habe ich ein geniales Rezept für einen Käsekuchen gefunden, der fast Kohlenhydratfrei ist und auch fast gar keine Kalorien hat.

Der Zucker wird dabei durch Stevia ersetzt und das Mehl durch HANUKO „Koch- und Backeiweiß“.

Was ist HANUKO „Koch und Backeiweiß“

HANUKO „Koch- und Backeiweiß“ besteht aus hochwertigem Sojaeiweiß und kann als Mehlersatz zum Kochen und Backen verwendet werden. Es ist wie Mehl geschmacksneutral.

Mehl besteht ja über 70% aus Kohlenhydraten und hat 364 kcal pro 100 Gramm. Bei einem Eßlöffel à 20 Gramm sind das schon 72,80 Kcal.

HANUKO „Koch- und Backweiweiß“ enthält 90% weniger Kohlenhydrate als Mehl. Inhaltsstoffe

Woraus besteht HANUKO – Inhaltsstoffe :

Das Koch- und Backeiweiß besteht aus Sojaeiweißisolat, Weizeneiweiß, Milcheiweiß, Molkeneiweiß

Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g
Brennwert 1589 kJ / 375 kcal
Eiweiß 83 g
Kohlenhydrate 6,5 g
Fett 2,0 g

Wo kann man HANUKO Koch- und Backeiweiß güntig kaufen ?

Hier könnt ihr Koch- und Backeiweiß günstig bestellen.

alternative zu mehl

Falls ihr an Rezepten mit dem low-carb Mehlersatz interessiert seid, könnt ihr euch auch mal das Rezeptbuch mit Rezepten mit der Alternative zu Mehl ansehen.

kochbuch rezepte koch- und backeiweiß

Hier könnt ihr euch das Koch- und Backbuch “Schlanke Eiweißküche – Rezepte mit Koch- und Backeiweiß” von Sebastian Benthe bestellen.

Doch nun kommen wir endlich zum Rezept für den Käsekuchen ohne Kohlenhydraten. Die Zubereitungszeit beträgt übrigens nur 5 Minuten.

Low-Carb-Käsekuchen von Patric Heizmann

Nährwerte (pro Portion):

87 kcal
13g Proteine
1g Fett
6g Kohlenhydrate

Zutaten

125 g Tiefkühl-Sauerkirschen
1 gr. Becher Magerquark (500 g)
1 EL Koch- & Backeiweiß (z. B. von Hanuko)
4 EL Stevia-Pulver (ca. 10 g)
2 Eier
1 TL Olivenöl zum Fetten der Auflaufform

Zubereitung:

Den Magerquark mit Backeiweiß, Stevia-Pulver und den Eiern glattrühren. Dann die Sauerkirschen unterheben. Eine Auflaufform mit dem Öl fetten und den Teig gleichmäßig hineinfüllen. Auflaufform auf den Rost in die Mitte des Backofens schieben, bei 170 Grad (Ober-/Unterhitze) etwa 1 Stunde backen.

Wenn Euch das Rezept gefallen hat, habt ihr zur Zeit die Möglichkeit das neue Online-Abnehmprogramm „Youfit“ von Patric Heizmann 7 Tage komplett kostenlos zu testen. Es lohnt sich wirklich, denn die Rezepte sind einfach toll und einfach in der Zubereitung.

Hier geht’s zu weiteren Informationen über das neuen Online-Abnehmprogramm „Youfit“

Noch ein persönlicher Tipp :

Ich habe sehr oft nach dem Essen Heißhunger auf Süßes (besonders am Abend). Vor einigen Wochen habe ich ein kleines Wundermittel entdeckt, welches aus ganz natürlichen Inhaltsstoffen besteht und zudem noch sehr viel für die Gesundheit tut.

Das Mittel wird aus der japanischen Konjakwurzel, auch als Glucomannan bekannt hergestellte. Glucomannan ist wegen seiner positiven Wirkung auf die Gesundheit in Japan schon seit Jahrhunderten bekannt und wird dort regelmäßig zum Kochen und Backen benutzt. Glucomannan senkt den Cholesterinwert und wirkt sich, wegen seiner darmreinigenden Eigenschaften, positiv auf die Darmgesundheit aus. Es hat so gut wie keine Kalorien und einen tollen Nebeneffekt.

Glucomannan quillt in Verbindung in Wasser bis zu seinem 17 fachen Volumen an und wirkt somit wie eine Magenverkleinerung ohne Operation.

Mehr dazu könnt hier Ihr in meinem Erfahrungsbericht lesen.

Hier geht es zum Bericht über die “Magenverkleinerung zum Trinken”

Comments

comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>