Cefamadar Erfahrungen – Testbericht | Testberichte

Cefamadar Erfahrungen – Testbericht

cefamadar erfahrungen-testbericht

Cefamadar ist ein homöopathisches Mittel, welches als „Appetitzügler“ rezeptfrei von der Firma CEFAK.KG vertrieben wird. Cefamadar gibt es als Tabletten oder als Tropfen.

Cefamadar Wirkung

Um zu verstehen, wie Cefamadar wirkt, müssen wir erst einmal die Inhaltsstoffe unter die Lupe nehmen.

Cefamadar Inhaltsstoffe

Cefamadar (nicht zu verwechseln mit Cefamagar) besteht aus dem Wirkstoff Madar D4.

Was ist Madar D4?

Bei Madar handelt es sich um eine Pflanze (lat. Calotropis gigantea ) auch Kronenblume genannt. Der Madar Strauch kommt ursprünglich aus Afrika und Südostasien.

Madar D4 soll den Appetit hemmen, was dann zu einem Gewichtsverlust führt.

Doch kann man mit Madar D4 wirklich abnehmen?

Wie soll das funktionieren?

Trotz langer Recherche habe ich keine einzige Studie gefunden, die wissenschaftlich belegt, wie Madar D4 das Sättigungsgefühl beeinflussen soll.

Madar D4 soll angeblich auf das Gehirn wirken und das Hungergefühl dampfen.

Warum das meiner Meinung nach Humbug ist, erläutere ich hier.

Wie entsteht Hunger?

1. Magen
Durch die Dehnung des Magens wird unserem Gehirn signalisiert ich bin satt und das Sättigungszentrum aktiviert. Ist der Magen leer, wird an das Gehirn „Hunger“ gesendet.

2. Glucosekonzentration im Blut
Nimmt der Zuckergehalt im Blut ab, wird auch an das Hungerzentrum in Gehirn ein Reiz ausgesendet

3. Leptin
Das Hormon Leptin wird von den Fettzellen gebildet und zeigt an, wieviel Fettreserven uns noch zur Verfügung stehen. Ein hoher Leptingehalt hemmt das Auftreten des Hungergefühls, während ein niedriger Leptinspiegel hungrig macht.

In welcher Weise nun aber Madar D4 bzw. Cefamadar auf das Gehirn wirken soll, wird in keinster Weise beschrieben.

Viele AnwenderInnen gehen davon aus, dass es sich dabei nur um einen psycholgischen Aspekt handelt, ähnlich wie bei den Bachblüten und Madar überhaupt keine Wirkung auf das Sättigungszentrum hat.

Cefamadar Kundenmeinungen

Hier ein Auszug einiger Erfahrungsberichte von Cefamdar AnwenderInnen aus einem Forum.

cefamadar erfahrungen

Cefamadar Alternative

Als bessere Alternative, den Hunger zu bekämpfen, empfehle ich Slimsticks.

Slimsticks bestehen aus Glucomannan. Glucomannan ist eine Pflanze aus Südostasien und wird in der asiatischen Küche schon seit Jahrhunderten als Verdickungsmittel für Kekse, zur Herstellung von Nudeln (Konjac- bzw. Shirtakinudeln) verwendet.

Doch Glucomannan hat noch eine weitere faszinierende Eigenschaft. Glucomannan quillt in Verbindung mit Wasser auf das 50fache auf.

Trinkt man also vor jeder Mahlzeit (oder einfach nur zwischendurch wenn man Hunger hat) ein Glas Wasser mit diesem Pulver, dann ist der Magen so voll, dass man keinen Hunger mehr verspürt.

Da Glucomannan so gut wie keine Kalorien hat, nimmt man automatisch ab.

Hier geht’s direkt zu Slimsticks

Hier geht’s zu meinem Erfahrungsbericht über Slimsticks

Meiner Meinung nach ist es besser, den Hunger physisch zu bekämpfen, anstatt das Gehirn zu manipulieren.

Cefamadar Kritik – Nachteile

Auf dem Beipackzettel von Cefamadar ist folgendes zu lesen :

„Der homöopathischen Denkweise entsprechend stimuliert Madar vermutlich das Sättigungs- bzw. Hungerzentrum im Zwischenhirn und führt so zu einer Herabsetzung der Esslust“

Was mich hier stört ist das Wort : „Vermutlich“

Warum verwendet der Hersteller das Wort „vermutlich“? Er müsste doch eigentlich wissen, wie und vor allem ob Madar auf das Gehirn wirkt, oder?

Wo kann man Cefamdar kaufen?

Wollt ihr dennoch Cefamadar ausprobieren, könnt ihr die Abnehmpille in der Apotheke kaufen oder sie auch bei Amazon bestellen.

Cefamadar gibt es in zwei Packungsgrößen à 100 Tabletten und 200 Tabletten, sowie als Tropfen.

Hier geht´s zu CEFAMADAR 100St Tabletten PZN:7306995 direkt bei Amazon

Cefamadar Anwendung

Es wird empfohlen 1-3 x täglich 1 Tablette kurz vor den Mahlzeiten einzunehmen. Der ideale Abstand zwischen Medikamenteneinnahme und Mahlzeit liegt bei etwa 15 Minuten.

Kinder im Alter von 6-12 Jahren nehmen ein- bis zweimal täglich eine Tablette, Kinder und Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr ein- bis dreimal täglich eine Tablette.

Cefamadar Nebenwirkungen

Ist Cefamadar schädlich oder gefährlich?

Nein, da es sich um ein homöopathisches Mittel handelt, gibt es keine Nebenwirkungen.

Allerdings enthalten die Cefamadar Tropfen 72% Alkohol, was man beachten sollte.

Cefamadar Preisvergleich

Medipolis.de Versandapotheke

medipolis apotheke

100 Tabletten:  21,20 Euro

Hier geht´s direkt zu Medipolis

 

 

 

 

 

VersandApo.de

versandapo

 100 Tabletten : 24.99 Euro (Versandkostenfrei)

 Hier geht´s direkt zum Angebot

 

 

 

 

 

Zur Rose Apotheke

zur rose apotheke

100 Tabletten : 26,39 Euro (Versandkostenfrei)


Hier geht´s direkt zum Angebot

 

 

 

 

 

Cefamadar Bewertung

Fazit Cefamadar Erfahrungen : Da es keinerlei Beweise oder wissenschaftliche Studien gibt, welche genau belegen, wie der Wirkstoff Madar D4 auf das Gehirn wirkt, rate in von einem Kauf ab.

Meiner Meinung nach ist es ein reiner Placeboeffect, der bei solchen homöopathischen Mitteln bei einigen Menschen eintritt. Bei Appetitzüglern rate ich daher eher zu einem Produkt (Quellittel), welches direkt im Magen wirkt sich ausdehnt und somit definitiv zu einer Sättigung führt.

Fast alle Appetitzügler setzen mittlerweile auf den Wirkstoff Glucomannan. Ich rate jedoch zu meinem Testsieger Slimsticks, da ich selbst dessen Wirksamkeit schon getestet habe.

Hier geht’s direkt zu Slimsticks

Hier geht’s zu meinem Erfahrungsbericht über Slimsticks

Lest unbedingt auch meinen Artikel über Reduxan. Reduxan beeinhaltet einen Fettblocker + Kohlenhydratblocker und ist daher sehr wirksam beim Abnehmen.

Hier geht´s zum Reduxan Testbericht

Comments

comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>